Top of Page

Neuer Look für das Mercure Stuttgart-Zuffenhausen

Renovierungsarbeiten am Hotel der LFPI Deutschland erfolgreich abgeschlossen

Die Umbauarbeiten am Mercure Hotel Stuttgart-Zuffenhausen sind vollständig abgeschlossen. Bei der Vollrenovierung wurden alle 120 Zimmer, Empfang, Bar, Restaurant- und Frühstücksbereich rundum neu gestaltet und haben einen modernen, frischen Look mit Bezug zu regionalen Themen erhalten. Nach der Aufnahme des Hauses in Baden-Württemberg im August 2016 in sein bestehendes Portfolio investierte die LFPI Hotels Management Deutschland GmbH nun rund 2,5 Mio. Euro in die umfangreichen Arbeiten am Hotel.

Der Schwerpunkt des neuen Interior Designs im Mercure Stuttgart-Zuffenhausen liegt auf regionsbezogenen Themen. So spiegeln die Motive der Zimmerwände die besondere geografische Lage Stuttgarts wider, indem etwa eine Hangansicht der Stadt gezeigt wird. Im Teppich erkennen Gäste als weiteres feines Detail stilisierte Höhenlinien. Als Hauptfarbe der Räume wurde eine Variation der Stuttgarter Stadtfarbe Gelb gewählt, die insbesondere unter der dezenten Wandbeleuchtung für eine warme und wohnliche Atmosphäre sorgt. Im Kontrast zu den vielen grafischen Details steht das Interieur der Zimmer im trendigen Industrial Design, welches direkten Bezug zur Stuttgarter Möbelindustrie herstellt: Lampen und Garderobe aus Metallstangen sowie Möbel aus dunklem Holz verleihen dem Ambiente einen edlen und gleichzeitig modernen Look.

Alle 120 Nichtraucher-Zimmer sind mit Highspeed Internet und einem Flatscreen-TV ausgestattet worden; rund die Hälfte ist zudem voll klimatisiert. Gäste können zwischen Standard und Privilege Zimmern wählen. Letztere stellen durch eine VIP Badezimmer-Ausstattung samt Bademantel, Wasser, Kaffee, Tee und Tageszeitung und die Option zum Late Check out den rundum komfortablen Aufenthalt des Gastes sicher.

Der öffentliche Bereich des Mercure Stuttgart-Zuffenhausen greift auf raffinierte Weise den lokalen Bezug zum Standort erneut auf: So zeigt die „Brandwall" sogenannte „Springerle", ein traditionelles Festtagsgebäck aus dem schwäbischen Raum. Frühstücksraum und Empfang wurden mit Liebe zum Detail eingerichtet und ebenfalls mit komfortablem Mobiliar sowie Klimatisierung bestückt. Gäste können sich im öffentlichen Bereich auf ein ausgefeiltes RELAXKonzept freuen – die erweiterte Lobby erscheint dank vielen komfortablen Sitzmöbeln, der angeschlossenen Bar und dem fein inszenierten Bistrobereich als ein behaglicher Ort zum Verweilen und Genießen. Hier finden Gäste frische Snacks, sogenannte Cold Cuts, welche auf einer Original Berkel-Maschine aufgeschnitten werden und durch hochwertige Zutaten überzeugen.

Genuss ist auch im mit rund 70 Sitzplätzen und großzügigem Buffet ausgestatteten Frühstücksraum das Thema, dessen einladendes Ambiente den Gästen einen guten Start in den Tag ermöglicht. Nicht zuletzt wurde auch im öffentlichen Bereich auf jedes Detail geachtet: Als echter Eyecatcher wirkt die Lampe am Empfang, welche das Zitat von Georg Wilhelm Friedrich Hegel trägt, das auch am Bahnhofsgebäude als beleuchtete Aufschrift zu sehen ist: „...daß diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist."

Kein Irrtum, sondern ein Glücksfall ist die Lage des Hotels: Das unter Automobilfans beliebte Porsche-Museum befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Hotel und ist für Interessierte einen Ausflug wert. Durch die gute Anbindung zu S- und U-Bahn sind Freizeitgäste und Businessreisende jedoch auch in der Lage, schnell in die Zuffenhausener Innenstadt zu gelangen. Kunst- und Kulturfreunde finden zusätzlich mit dem Schloss Stuttgart und der Staatsgalerie attraktive Anlaufpunkte in der näheren Umgebung.

LFPI setzt den bereits erfolgreich eingeschlagenen Weg des narrativen Interior Designs ebenfalls in den weiteren Häusern fort, um eine regionale Verankerung und Differenzierung am lokalen Markt sicherzustellen.